AGROSOL liquid - Die neue Düngetechnologie AGROSOL - Immer besser mit als ohne! AQUAsatis - Die Wassermanagement-Innovation des Jahres!  [aktuelle Seite]

Einsatzbereiche von AQUAsatis

  • Landwirtschaft
    • Gemüsebau für die gesamte Vegetationsperiode
    • Obst - Neuanpflanzungen / bestehende Anlagen
    • Weinbau - Neuanpflanzungen / bestehende Anlagen
  • Forst / Jungwald
  • Städte / Gemeinden
  • Landschaftspflege
  • Neuansaaten

Die Wirksamkeit von AQUAsatis


ohne AQUAsatis

mit AQUAsatis
Die Erhaltung von grünem und gesundem RASEN, BÄUMEN, STRÄUCHERN, ZIER- und BEETPFLANZEN ist selbst unter günstigen Bedingungen keine leichte Aufgabe, egal ob Sie Leiter eines Golfplatzes, Fachmann für Landschaftspflege oder gewerblicher Pflanzenzüchter sind.

Die Hauptsorge gilt der Beibehaltung ausreichender Feuchtigkeit an den Wurzeln, damit Ihre Pflanzen gesund bleiben, ohne überwässert zu werden. Um Trockenheit auszugleichen, neigen wir oft dazu, häufiger und mehr zu bewässern. Doch das kann sich aufgrund verschiedener Faktoren unter der Bodenoberfläche als teuer und unwirksam erweisen. Es ist daher wichtig, diese Faktoren zu verstehen, um die Feuchtigkeit an den Wurzeln, wo sie benötigt wird, zu erhalten.

Mit der Bewässerung unterstützen wir an den Wurzeln ein kritisches Gleichgewicht aus Feuchtigkeit, Luft und Nährstoffen sowie von nützlichen Bakterien. Feuchtigkeit ist außerdem wichtig, um andere Nahrungsbestandteile im Boden zu verteilen. Dieser Verteilungsprozess hält solange an, wie ein ausreichendes Maß an Feuchtigkeit beibehalten wird. Wird dieser Prozess unterbrochen, riskieren Sie, dass Ihre Pflanzen vertrocknen.

Verbesserte Keimung


ohne AQUAsatis

mit AQUAsatis
Die feuchtigkeitsregulierende Technologie von AQUAsatis hat erwiesenermaßen die Samenkeimung in Gegenden mit beschränkten Wasservorräten um über 100% erhöht. AQUAsatis erhöht ebenso die Überlebenswahrscheinlichkeit, indem es den sich entwickelnden Setzlingen ausreichend Feuchtigkeit zur Verfügung stellt.
Chart VERBESSERTE KEIMUNG

Schnellere Entwicklung


ohne AQUAsatis

mit AQUAsatis
AQUAsatis nutzt die Feuchtigkeit in der Atmosphäre und verlangsamt das Verdampfen von vorhandener Feuchte, um die Wassereffizienz zu erhöhen. Neue Rasenanlagen und das Wurzelwachstum werden gefördert, weil mehr Wasser für die Wurzelentwicklung von Sämlingen, Stecklingen und Grassoden zur Verfügung steht.
Chart SCHNELLERE ENTWICKLUNG

Der praktische Nutzen...


ohne AQUAsatis

mit AQUAsatis
...von AQUAsatis wird beim Vergleich von behandelten und unbehandelten Pflanzen und Rasen deutlich. AQUAsatis hat seine einzigartige Wirkung bei der Wiederherstellung und dem Erhalt eines ausreichenden Feuchtigkeitsgleichgewichtes in trockenen oder dürren Böden immer wieder bewiesen.

Unbehandelte Pflanzen benötigten mehr Zeit, um sich von den Belastungen der Trockenheit zu erholen und waren gleichzeitig weitaus anfälliger gegenüber Krankheiten und Schädlingen. Mit AQUAsatis behandelte Pflanzen tolerierten demgegenüber eine doppelt so lange Trockenheitsperiode, bevor sie Trockenheitszeichen aufwiesen.

Die Studien großer Universitäten und von Fachleuten für Pflanzen- und Rasenpflege verkünden weltweit die Vorteile von AQUAsatis und seiner einzigartigen Fähigkeit, die Bewässerungsanforderungen
bis zu 50 %  und mehr zu reduzieren!

Anwendung & Dosierung

RASEN:
Generelles Anwendungsverhältnis: 300 ml AQUAsatis je 100 m² (3 Liter auf 1000 m²) durch Versprühung oder Bewässerung alle 3 Monate oder zur Wirkungserhaltung monatlich mit 1/3 der Dosis nach der anfänglichen vollen Dosis.
AQUAsatis wirkt an den Wurzeln!
Für beste Ergebnisse bei feuchtem Erdreich anwenden. Sofort oder in den ersten Stunden mit mindestens 2,5 mm (2,5 Liter) je m² einwässern, um AQUAsatis in das Erdreich zu leiten. Wenn möglich, innerhalb von 24 Stunden weiterhin ausreichend bewässern, um AQUAsatis in den Wurzelbereich zu spülen und dort zu verteilen (die zusätzliche Wassermenge hängt von der Tiefe des Wurzelbereiches im zu behandelnden Gebiet ab).

(Eine zusätzliche Gabe von AQUAsatis kann bei schwierigen und extrem ausgedörrten Bereichen notwendig sein. AQUAsatis kann bis zum 5-fachen der Grunddosis, in der Einzelanwendung oder in Mehrfachanwendungen angewandt werden.)
ÜBERSAAT, ROLLRASEN:
Wenden Sie AQUAsatis in der Grund-Verdünnung an (300 ml AQUAsatis je 100 m²) durch Versprühen oder Wässerung nach der Aussaat oder Verlegung des Rasens.

Nur mit einer ausreichenden Menge Wasser bewässern, um AQUAsatis in das Erdreich auf der Ebene der Aussaat oder an die Wurzeln des Rollrasens zu spülen. Eine Anwendung und Einspülen von AQUAsatis vor der Übersaat oder der Verlegung von Rasen/Rollrasen regelt die Feuchtigkeit im Erdreich von vorhandenem Rasen während der Entwicklung des neuen Rasens.
BÄUME, STRÄUCHER UND EINZELNE PFLANZEN:
Verdünnen Sie AQUAsatis im Verhältnis von 16 ml auf 1 Liter Wasser (80 ml auf 5 Liter) und benässen Sie damit großzügig den gesamten Wurzelbereich.
Für die beste Wirkung bei Bäumen wenden Sie 100 ml des Konzentrates pro Zentimeter Stammdurchmesser an.
Das Verdünnungsverhältnis ist variabel zwischen 50:1 (20 ml auf 1 Liter Wasser) und 200:1 (5 ml auf 1 Liter Wasser).
TOPFPFLANZEN ODER PFLANZEN IN BEHÄLTERN:
Verdünnen Sie AQUAsatis im Verhältnis 16 ml auf 1 Liter Wasser (80 ml auf 5 Liter) und wenden Sie die Lösung durch sorgfältiges Benässen des Pflanzsubstrates an. Das Substrat sollte trocken genug sein, um eine größtmögliche Menge an AQUAsatis aufzunehmen.
GROSSE ANPFLANZUNGEN UND GÄRTEN:
Verdünnen Sie AQUAsatis im Verhältnis 80 ml auf 5 Liter Wasser oder durch Injektoren im Verhältnis 50:1 (20 ml auf 1 Liter Wasser) bis 100:1 (10 ml auf 1 Liter Wasser) und verwenden Sie 100 ml Konzentrat für eine Fläche von 10 m². 1 Liter Konzentrat reicht für 100 m².
VERDÜNNUNG:
AQUAsatis ist eine konzentrierte Rezeptur, die sich zur großflächigen Anwendung eignet. Vor der Anwendung mit Wasser verdünnen. Mindestverdünnungsverhältnis 15:1 (Wasser zu AQUAsatis), um gleichmäßige, großflächige Verteilung zu gewährleisten. AQUAsatis kann im Vorratsbehälter angemischt oder durch Injektor- und Fertigationssysteme ausgebracht werden.
FÜR BESTE ERGEBNISSE:
AQUAsatis wirkt im Wurzelbereich!
Nach der Applikation von AQUAsatis ist es wichtig nachzuwässern, um AQUAsatis in die Wurzelzone zu bringen. Im Anschluss kann Wassermenge und Frequenz der Bewässerung reduziert werden. In Trockenbereichen zeigt sich kurzfristig eine merkbare Verbesserung der Situation. Sofern der Bewässerungsbedarf sich während der ersten 2 Wochen nicht reduziert, ist die Anwendung zu wiederholen. Ausreichende Düngung erhöht die Wirkung von AQUAsatis.
ZU BEACHTEN:
Falls AQUAsatis auf offene Blüten ausgebracht wurde, spülen Sie bitte mit klarem Wasser nach, um zu verhindern, dass AQUAsatis Feuchtigkeit aus den zarten Blütenblättern zieht.

Vorteile

Mit AQUAsatis behandelte Pflanzen und Wurzeln entwickeln sich durch höhere und gezielte Feuchtigkeitsaufnahme erheblich schneller und können Nährstoffe und Düngemittel effektiver aufnehmen und verwerten. Die Pflanze ist dadurch widerstandsfähiger gegen Dürre, Schädlinge und Stress. Die Keimung wird verbessert und das Überleben von Samen und Sprösslingen erheblich erhöht!
  • Die Wurzel zieht und speichert effektiver Wasser
  • Schnellere und robustere Entwicklung der Pflanze
  • Verbesserte Keimung
  • Widerstandsfähiger gegen Dürre, Schädlinge & Stress
 
Das alles bei Reduzierung des Wasserverbrauchs um bis zu 50 % und mehr.

FOLGE: Energie- und Lohnkosten werden reduziert, Energieerträge
und Überlebensrate gesteigert, die Blüte- und Lebenszeit verlängert.


BEWÄHRTE & PATENTIERTE TECHNOLOGIE
© 2017 AGROsolution